SUCHERGEBNISSE

LOGIN ÜBER

Wir veröffentlichen nichts ohne Deine Zustimmung.

ODER

ÜBER E-MAIL

Neu bei Zapitano? Hier kostenlos registrieren!

REGISTRIEREN ÜBER

Wir veröffentlichen nichts ohne Deine Zustimmung.

ODER

ÜBER E-MAIL

Ich habe die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese mit Absenden der Registrierung.
Schon registriert? Hier zum Login!
Ashton Kutcher

Ashton Kutcher

  • Fan werden

    Fan werden

  • Werde Moderator

    Moderator!

    Keiner kennt Deinen Star, Deine Sendung, Deine Serie besser als Du? Dann werde Zapitano Moderator. Hier bewerben!

    • Die Schönheitsmakel der Promis

      Perfekte Stars?

  • Like oder Dislike?

    Jeder Star hat seine starken und schwachen Zeiten. Zapitano zeichnet sie auf und zeigt sie im Zeitverlauf.

    Like oder Dislike?
    • 330
    • 236

Fehler: Kein gültiges Bild!
Fehler: Datei zu groß!
Fehler: Fehlgeschlagen!
Foto
Video
Link
Durchsuchen
 
nach oben
Du willst mitreden? Dann twittere mit den Hashtag: #ashtonkutcher
Zapitano
 
 
 
@zapitano
Hier kann Dein Tweet stehen!
nach oben

ZU SEHEN IM TV

26.04. - 22:10, Comedy Central

Die wilden 70er

TV-TIPPS

Heute 21:15 auf ZDF
Heute 20:15 auf RTL 2
Heute 20:15 auf RTL

TOPS & FLOPS

TOP
FLOP
Ashton Kutcher

Ashton Kutcher – Mehr als ein süßer Star?

Sexy, süß und Social-Media-Krieger: Alles Dinge, die auf Ashton Kutcher zu treffen. Aber erst einmal zurück zur Geburtsstunde des Serienkönigs: Christopher Ashton Kutcher wurde am 7. Februar 1978 als jüngerer Zwilling geboren - nur wenige Minuten nach seinem Zwillingsbruder Michael Kutcher. Gemeinsam mit ihm und seiner Schwester Tausha wuchs Ashton Kutcher in dem US-Bundesstaat Iowa auf. Obwohl seine Familie nie wirklich viel Geld besaß – Vater Larry war Angestellter und Mutter Diane arbeitete in einer Fabrik - kam sie über die Runden. Das änderte sich als die Eltern sich trennten und bei Ashtons Bruder Michael ein Herzfehler diagnostiziert wurde. Mit 14 Jahren musste sich der Zwillingsbruder von Ashton Kutcher einer Herztransplantation unterziehen, die ihm das Leben rettete.

Ashton Kutcher - Die große Überraschung

Ashton Kutcher war Mitglied des Ringer-Clubs der Schule. Aber eine Verletzung zwang ihn mit dem Sport aufzuhören. Was ihm geblieben war, ein Traumbody, der ihn noch karrieretechnisch voranbringen sollte. Darüber hinaus interessierte er sich auch für die Schauspielerei. Umso überraschender - Ashton Kutcher entschied sich nach seinem Schulabschluss für ein Studium der Biochemie an der Universität von Iowa. Doch schon bald brach er seine Universitätslaufbahn ab. Der Grund: Ashton Kutcher hatte einen Job gefunden, der mehr Kohle abwarf als seine bisherigen Nebentätigkeiten als Putzhilfe, Tierfellabzieher und Gelegenheits-Blutspender.

Aschton Kutcher - Ein Traumkörper als Türöffner

Ein Modelscout entdeckte Ashton Kutcher in einer Bar. Mit gerade mal 23 eroberte der Junge aus Iowa die Laufstege der Modemetropolen und arbeitete für Labels wie "Calvin Klein" und "Versace". Langsam, aber sicher wurden TV-Caster und Produzenten auf den Sunnyboy mit Modelmaßen aufmerksam. Und so dauerte es nicht mehr lang und Ashton Kutcher ergatterte seine erste größere TV-Rolle, die ihm gerade in der Damenwelt ein Stein im Brett verschaffen sollte.

Ashton Kutcher – Durchbruch in Hollywood

Ashton Kutcher ergatterte 1998 die Rolle des milde formuliert naiven Sunnyboys Michael Kelso in der US-Comedyserie "Die wilden Siebziger". Ein Jahr später folgte dann sogar sein Kinodebüt mit der Independent-Produktion "Coming Soon". Der Groschen bei den Hollywood-Produzenten schien gefallen zu sein. Das Ex-Model Ashton Kutcher griff hauptsächlich Rollen in romantischen Liebeskomödien ab wie "Voll verheiratet" (2003) an der Seite seiner damaligen Freundin Brittany Murphy, "Love Vegas" (2008) mit Hollywood-Beauty Cameron Diaz oder "Valentinstag" (2010).

Ashton Kutcher – Krönung zum Serienkönig

Für ernstere Kinorollen kam Ashton Kutcher seltener in Frage wie zum Beispiel in "Butterfly Effect" (2004) und "Bobby" (2006). Parallel zu seiner Kino-Karriere nahm der Hollywood-Schönling von 2003 bis 2007 Promis in der MTV-Show "Punk´d" auf den Arm. Im Mai 2011 wurde dann bekannt, dass er Charlie Sheen in der US-Erfolgsserie "Two and A Half Men" ersetzen soll. Die medialen Buhrufe gegen Ashton Kutcher waren groß, ganz zu schweigen von den Verbal-Attacken des Serien-Altmeisters Charlie Sheen. Doch Kutcher konnte seine härtesten Kritiker mit Lügen strafen. Der US-Staffelstart von "Two and A Half Men" mit Ashton Kutcher überzeugte mit bisher nie dagewesenen Höchst-Traumquoten: 28,7 Millionen Menschen schalteten die Debütfolge mit Ashton Kutcher ein.

Ashton Kutcher – Der Social-Media-Krieger

Ashton Kutcher hat scheinbar keine Probleme sein Privatleben in Sozialen Netzwerken wie "Facebook" und "Twitter" zu zelebrieren. 2009 machte er dem US-Sender "CNN" eine Ansage. Damals erklärte der Mega-Star, dass er es schneller als der Sender auf eine Millionen Follower auf "Twitter" bringen würde. Gesagt, getan! Mittlerweile folgen dem Megastar Ashton Kutcher 10,3 Millionen Menschen weltweit.

Das Familienleben von Ashton Kutcher

Dem TV-Schönling Ashton Kutcher wurden viele Affären an den Hals gedichtet so zum Beispiel mit Sängerin Rihanna. Im November 2011 trennten sich Ashton Kutcher und seine Frau Demi Moore. Die beiden hatten sich nach zwei Beziehungsjahren am 24. September 2005 das Ja-Wort gegeben. Nach sechs Ehejahren hatte die hübsche Schauspielerin angeblich die Nase voll von den Affären ihres 16 Jahre jüngeren Ehemannes Ashton Kutcher. Vor seiner Beziehung mit Demi Moore gehörte sein Herz der 2009 verstorbenen Schauspielerin Brittany Murphy. In Beziehungsangelegenheiten warf Ashton Kutcher auch immer wieder gerne seine Angel im Hollywood-Becken aus: So hat er schon Amy Smart und Ashley Scott an der Angel gehabt. Von 1989 bis 2001 war Kutcher mit January Jones liiert. Tja, und im Sommer 2012 turtelte er Händchen haltend mit Mila Kunis - die beiden sind seither ein Paar und zelebrieren ihre neue Liebe auch unter den Augen der Öffentlichkeit.
Autor: Yeter Yokaribas
 
Lade ... Bitte warten!