SUCHERGEBNISSE

LOGIN ÜBER

Wir veröffentlichen nichts ohne Deine Zustimmung.

ODER

ÜBER E-MAIL

Neu bei Zapitano? Hier kostenlos registrieren!

REGISTRIEREN ÜBER

Wir veröffentlichen nichts ohne Deine Zustimmung.

ODER

ÜBER E-MAIL

Ich habe die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese mit Absenden der Registrierung.
Schon registriert? Hier zum Login!
Colin Farrell

Colin Farrell

  • Fan werden

    Fan werden

  • Werde Moderator

    Moderator!

    Keiner kennt Deinen Star, Deine Sendung, Deine Serie besser als Du? Dann werde Zapitano Moderator. Hier bewerben!

    • Foto: © Rex Features
      Böse-Promi-Schocker

      Gestern Bad Boy, heute Mega-Star

  • Like oder Dislike?

    Jeder Star hat seine starken und schwachen Zeiten. Zapitano zeichnet sie auf und zeigt sie im Zeitverlauf.

    Like oder Dislike?
    • 93
    • 47

Fehler: Kein gültiges Bild!
Fehler: Datei zu groß!
Fehler: Fehlgeschlagen!
Foto
Video
Link
Durchsuchen
 
nach oben
Du willst mitreden? Dann twittere mit den Hashtag: #colinfarrell
Zapitano
 
 
 
@zapitano
Hier kann Dein Tweet stehen!
nach oben

TV-TIPPS

Heute 21:15 auf ZDF
Heute 20:15 auf RTL 2
Heute 20:15 auf RTL

TOPS & FLOPS

TOP
FLOP
Colin Farrell

Colin Farrell - Kindheit und Jugend

Genial, gutaussehend und geläutert: Colin Farrell wurde am 31. Mai 1976 als jüngstes von vier Kindern in Dublin, Irland, geboren. Nachdem der heutige Star das Schauspielhandwerk unter anderem an der von seinem Bruder Eamon Jr. geleiteten "National Performing Arts School" erlernt hatte, ergatterte Colin Farrell eine Rolle in der "BBC"-Serie "Ballykissangel"(1998-1999). Im Sommer 1998 lieferte Colin Farrell in einem Theaterstück in London eine so gute Leistung ab, dass der Star von dem zufällig im Publikum sitzendenden Schauspieler Kevin Spacey für den Film "Ein ganz gewöhnlicher Dieb" (2000) verpflichtet wurde. Der Weg zum weltweiten Star war geebnet.

Colin Farrell - Aufstieg zum Star

Nach dem Umzug von Colin Farrell nach Los Angeles ging es für den aufstrebenden Star steil bergauf. Nach seiner Hauptrolle in dem Film "Tigerland" (2000), spielte das Nachwuchstalent neben dem bereits etablierten Mega-Star Bruce Willis in "Das Tribunal" (2002) sowie als Gegenspieler von Tom Cruise in "Minority Report" (2002). Dieser Film bedeutete den endgültigen Durchbruch für Colin Farrell als Star in Hollywood. Danach war er unter anderem als blonder Perserkönig in "Alexander" (2004) und als Star in "Miami Vice" (2006) zu sehen. Für seine Hauptrolle in dem erfolgreichen Drama "Brügge sehen… und sterben?" (2008) bekam Colin Farrell einen "Golden Globe Award". Dass er auch eine lustige Seite hat, bewies Colin Farrell in der Komödie "Kill the Boss" (2011). Außerdem ist der Star in der Horrorkomödie "Fright Night" (2011) und der Neuverfilmung des Filmklassikers "Total Recall" (2012) mit an Bord.

Das Liebesleben von Colin Farrell

Nach seiner gescheiterten Ehe mit der britischen Schauspielerin Amelia Warner (Juli bis November 2001) traute sich Colin Farrell bislang nicht mehr vor den Altar. Dafür wurde der Star zweimal Vater. Das US-Model Kim Bordenave brachte 2003 seinen Sohn James zur Welt, 2009 folgte Henry mit der polnischen Schauspielerin Alicja Bachleda-Curus. Der Womanizer Colin Farrell wurde seit seinem Aufstieg zum Star mit vielen prominenten und weniger prominenten Eroberungen gesichtet. So knutschte der Star zum Beispiel 2003 öffentlich mit Britney Spears. Für Skandale sorgte Colin Farrell nicht nur mit einem Sexvideo, sondern auch durch seine Alkoholsucht, die der Star jedoch durch eine Entziehungskur 2005 in den Griff bekam.

Der Geldbeutel von Colin Farrell

Mit seinen Filmen häufte Colin Farrell ein geschätztes Vermögen von 24 Millionen Euro an. Gerüchten zufolge bekam der Star allein für seine Rolle in "Alexander" ein Gehalt von acht Millionen Euro.

Coole Sprüche von Colin Farrell

"Mich hat in Los Angeles mal jemand gefragt, ob ich Enrique Iglesias sei. Ich hatte meinen Hut auf und Anna Kournikova im Arm", scherzte der Star gegenüber dem US-Magazin "People".
 
Lade ... Bitte warten!