SUCHERGEBNISSE

LOGIN ÜBER

Wir veröffentlichen nichts ohne Deine Zustimmung.

ODER

ÜBER E-MAIL

Neu bei Zapitano? Hier kostenlos registrieren!

REGISTRIEREN ÜBER

Wir veröffentlichen nichts ohne Deine Zustimmung.

ODER

ÜBER E-MAIL

Ich habe die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese mit Absenden der Registrierung.
Schon registriert? Hier zum Login!
Sean Bean

Sean Bean

  • Fan werden

    Fan werden

  • Werde Moderator

    Moderator!

    Keiner kennt Deinen Star, Deine Sendung, Deine Serie besser als Du? Dann werde Zapitano Moderator. Hier bewerben!

  • Sean Bean
     
    Name
    Sean Bean
    Geburtstag
    17.04.1959 (55 Jahre)
    Sternzeichen
    Widder
    Geburtsort
    Sheffield / England
    Hier ausführliche Biografie!
    Foto: © picture alliance / dpa
  • Like oder Dislike?

    Jeder Star hat seine starken und schwachen Zeiten. Zapitano zeichnet sie auf und zeigt sie im Zeitverlauf.

    Like oder Dislike?
    • 63
    • 37

Fehler: Kein gültiges Bild!
Fehler: Datei zu groß!
Fehler: Fehlgeschlagen!
Foto
Video
Link
Durchsuchen
 
nach oben
Du willst mitreden? Dann twittere mit den Hashtag: #seanbean
Zapitano
 
 
 
@zapitano
Dein Tweet gehört hierhin? Dann schreib was Cooles!
nach oben

ZU SEHEN IM TV

16.04. - 20:15, kabel eins

Sag' kein Wort!

TV-TIPPS

Heute 20:15 auf ProSieben
Heute 20:15 auf SAT.1
Heute 20:15 auf RTL
Sean Bean

Sean Bean – Vom Sidekick zum TV-Zugpferd

Wahnsinns Workaholic und very britisch: Sean Bean gehört zu den Schauspielern, die lange immer nur die zweite Geige in Filmproduktionen spielten, obwohl er sich beruflich keine echten Verschnaufpausen gönnte. Von 1988 bis 2012 kam jedes Jahr mindestens ein Film raus, in dem Sean Bean mitwirkte. Und dennoch: Dem internationalen Publikum ist der Schauspieler erst seit seiner Rolle als Boromir in Peter Jacksons "Herr der Ringe – Die Gefährten" und seiner Rolle als Lord Eddard Stark in der US-Serie "Game of Thrones" bekannt. Dabei ist Sean Bean nicht nur ein Arbeitstier, sondern auch ein echter Talent-Bolzen.

Sean Bean wird erwachsen

Sean Bean kommt am 17. April 1959 in Sheffield in England als ältestes Kind von Rita Bean, einer Sekretärin, und Brian Bean, dem Besitzer einer großen Stahlverarbeitungsfabrik zur Welt. Zur Geburtsstunde von Sean Bean haben seine Eltern sicherlich nicht vermutet, dass ihr Nachwuchs, Sean Bean, eines Tages Filme wie am Fließband drehen wird, anstatt am Fließband der väterlichen Fabrik vielleicht in leitender Funktion zu stehen. Doch bevor der Brite mit dem markanten Gesicht sich einen Namen in Hollywood machen wird, verbringt Sean Bean seine Kindheitstage gemeinsam mit seiner jüngeren Schwester in gutbürgerlichen Verhältnissen in Sheffield. Bereits als Kind und Teenager interessiert sich Sean Bean vielmehr für die schönen Künste und weniger für die Stahlkünste im Werk seines Vaters. Mit 16 schließt Bean die Gesamtschule ab. Bevor der junge Sean den Weg zur Schauspielbühne findet und seine Leidenschaft für das Schauspielern entdeckt, arbeitet er als Schweißer in der Stahlfabrik des Herrn Papa, verkauft Käse hinter einer Supermarkttheke und verdient sich auch ein paar Pfund als Schneeschieber dazu. Erst mit dem Besuch eines Kunst-Kurses am Rotherham College wird Sean Bean klar, dass er Schauspieler werden möchte.

Sean Bean – Ein ausgezeichneter Schauspiel-Schüler

Sean Bean macht Nägel mit Köpfen, um sich seinen Traum einer Schauspiellaufbahn zu verwirklichen. Im Alter von 21 Jahren nimmt Bean am Vorsprechen der Londoner Schauspielschule "Royal Academy of Dramatic Art" (RADA) teil. Obwohl Bean einer von tausenden Bewerbern ist, ergattert er einen der heißbegehrten 30 Stipendien. Und so beginnt seine Laufbahn als Schauspieler: Im Frühjahr 1981 startet Sean Bean an der renommierten Akademie in Englands Hauptstadt sein zweijähriges Schauspielstudium, das er mit Auszeichnung abschließt. Der Grundstein für eine internationale Karriere als Schauspieler ist also gelegt. Aber eines wird Sean Bean schon früh erkennen müssen, gelernt, heißt noch lange nicht vom Fleck weg als Schauspieler für begehrte Hauptrollen gebucht.

Sean Bean – Das Arbeitstier der Filmbranche?

Der erste Auftritt als Schauspieler auf einer Theaterbühne: Sean Bean steht im Alter von 24 als Tybalt im Theaterstück "Romeo und Julia" in Newbury auf den Brettern, die für ihn die Welt bedeuten. Bereits zwei Jahre später ergattert Sean Bean seine erste Filmrolle als Ranuccio Tomassoni an der Seite von Tilda Swinton in der englischen Filmproduktion "Caravaggio", das vom Leben des italienischen Malers Michelangelo Merisi da Caravaggio handelt. In den folgenden zehn Jahren macht sich Schauspieler Sean Bean in der britischen Schauspiellandschaft einen Namen mit TV-Produktionen wie zum Beispiel "Die Scharfschützen" (1993) und "Immer wieder samstags" (1996). Aber Hollywood wird erst 1992 auf Sean Bean aufmerksam. Obwohl der Brite ein facettenreicher Schauspieler ist, ergattert Sean Bean in der US-Filmlandschaft meistens nur Nebenrollen oder Rollen als Bösewicht. Für die amerikanischen Filmproduzenten scheint der Schauspieler Sean Bean die perfekte Besetzung für solch einen Rollentyp zu sein. Im Streifen "Die Stunde der Patrioten" (1992) mimt Sean Bean den Gegenspieler seines berühmten Filmpartners und Hollywood-Legende Harrison Ford. Trotzdem: Bevor Sean Bean den ganz großen Durchbruch als international bekannter Schauspieler schaffen soll, wird er in mehr als 50 Filmen mitwirken wie beispielweise in "James Bond 007 – Goldeneye" (1995), "Ronin" (1998), "Sag kein Wort" (2001), "Troja" (2004) oder "Die Insel" (2005).

Sean Bean – Der ewige Gegenspieler?

Bei vielen seiner Filmprojekte scheint ihm die Rolle des "erbarmungslosen Gegenspielers", der am Ende ums Leben kommt, auf den Leib geschrieben zu sein. Das könnte man zumindest meinen, wenn man sich die Zahl der Filmrollen anschaut, die Schauspieler Sean Bean während seiner bisherigen Laufbahn als Schauspieler gemimt hat und bei denen er vor der Kamera den Tod gefunden hat. In sage und schreibe 20 Rollen ist Schauspieler Sean Bean gestorben. Wohl die tragischste und berühmteste Filmszene, die den meisten Zuschauern im Gedächtnis geblieben ist, ist die in "Herr der Ringe – Die Gefährten" als Sean Beans Filmfigur Boromir im Kampf gegen die Orks ehrenvoll das Zeitliche segnete. Endgültig das Image des Filmbösewichtes stülpt der Schauspieler Sean Bean mit seiner Serienhauptrolle als Lord Eddard "Ned" Stark in der HBO-Fantasyserie "Game of Thrones" ab, in der der Schauspieler 2011 als liebender Familienvater und Ehemann zu sehen war.

Sean Bean – Die Sache mit der Liebe

Beruflich hat Sean Bean Einiges auf dem Kerbholz, aber auch privat ist der Schauspieler kein Kind von Traurigkeit. Der Schauspieler stand bisher ganze viermal vor dem Traualtar und hat drei Töchter. Zum ersten Mal Ja sagte Sean Bean mit 21 Jahren zu seiner Jugendliebe Debra James. Mit seiner zweiten Ex-Frau hat Sean Bean zwei gemeinsame Töchter, Lorna und Molly Bean. Aber auch diese Ehe ging in die Brüche. Zum dritten Mal traute sich Sean Bean mit Abigail Cruttenden vor den Traualtar, mit der der Schauspieler eine weitere Tochter hat. Aber auch der dritte Eheversuch ging für Bean in die Hose. Im Februar 2008 versucht der Schauspieler zum vierten Mal sein Ehe-Glück, dieses Mal mit Schauspielkollegin Georgina Sutcliffe. Nach zwei Ehejahren geht auch diese Beziehung in die Brüche.

Sean Bean – Echter Kerl mit Ecken und Kanten

Aalglatt und makellos? Sean Bean ist ein Mann mit Ecken, Kanten, Narben und Tattoos und das ist auch gut so. Und weil ein echter Kerl keine Schmerzen kennt, hat sich Sean Bean seinen rechten Oberarm mit dem Tattoo "100% Blade" verschönern lassen. "Blade" ist der Spitzname seines Lieblings-Fußballvereins "Sheffield United". Und seinen linken Oberarm schmückt ein geheimes Symbol zu "Herr der Ringe – Die Gefährten". Wohl eines seiner Markenzeichen, die Narbe über seinem Auge, hat Sean Bean dem Schauspieler Harrison Ford zu verdanken. Beim Dreh zu ihrem gemeinsamen Film "Die Stunde des Patrioten" hat Harrison Ford seinen Kollegen ausversehen verletzt. Und bei all den Ecken, Kanten, Tattoos und Narben gibt es auch etwas vor dem auch so ein Kerl wie Sean Bean Muffensausen hat und zwar vorm Fliegen. Und wer hätte wohl vermutet, dass Schauspieler Sean Bean für sein Leben gern Gartenarbeiten verrichtet und Vogelhäuser baut? Foto: © picture alliance / dpa Autorin: Yeter Yokaribas
 
Lade ... Bitte warten!